Wer wir sind

DSC_0277Die Wurzeln unserer internationalen Organisation liegen in der Arbeiterbewegung im späten 19. Jahrhundert. Man bezeichnete sie auch als die „grüne Lunge der Arbeiterbewegung“.

Berg Frei das ist der Gruß der Naturfreunde noch heute – wir wollen damit ausdrücken, dass alle freien Zugang zur Natur haben sollen. Im 19. Jahrhundert war dies keineswegs selbstverständlich, da versperrten Kirche, Adel und andere Großgrundbesitzer den Zugang zu Wald und Wiesen.

Dagegen wehrten sich die Naturfreunde.
 Mit unseren Wurzeln in der Arbeitbewegung und entsprechenden Grundhaltungen unterscheiden wir uns von „Wandervereinen“.

Während der nationalsozialistischen Herrschaft war die Organisation in Deutschland verboten, die Mitglieder wurden verfolgt, die Naturfreundehäuser beschlagnahmt.

Unsere Ortsgruppe wurde im März 1946 wiedergegründet.

Die Naturfreunde-Bewegung mit mehr als 500.000 Mitgliedern in 20 Ländern zählt weltweit zu den größten Nichtregierungsorganisationen. Unsere Ortsgruppe ist Teil der nationalen und länderübergreifenden Naturfreundeorganisation.

Zu unseren bekanntesten Mitgliedern gehörten Willy Brandt (deutscher Bundeskanzler von 1969-1974) und Bruno Kreisky (österreichischer Bundeskanzler 1970-1983).
Wir sind eine Organisation für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur. Die Naturfreunde haben im Verlauf ihrer Geschichte mehr als 1.000 Häuser eingerichtet. Allein in Deutschland gibt es über 400 Naturfreundehäuser, ideal gelegen mit preiswerten Übernachtungsmöglichkeiten, auch für Familien.

Näheres unter naturfreundehaus.de